Das Lexikonprojekt Mythenrezeption

   
             
             
 

 

   
Mythenrezeption

Die antike Mythologie in Literatur, Musik und Kunst von den Anfängen bis zur Gegenwart

Das Lexikon präsentiert erstmalig in ausführlichen Artikeln die breite Wirkung und Rezeption herausragender Figuren der griechisch-römischen Mythologie von der frühen Antike bis in die Gegenwart in Literatur, Kunst und Musik, Tanz und Film, auch Philosophie, Psychologie. Es berücksichtigt weder reine Personifikationen noch historische Figuren, Orte, geschichtliche Ereignisse. Das sich von den bislang vorliegenden Mythologie-Nachschlagewerken Unterscheidende des neuen Lexikons liegt im Anspruch, nicht allein die äußerst umfangreiche Forschung zur Kenntnis zu nehmen und kritisch darzustellen, mithin den Forschungsstand zu reflektieren, vielmehr in den einzelnen Lemmata neue Forschungsakzente zu setzen, auch weitere Forschungsarbeiten anzuregen.

Der geplante Umfang beträgt 800 Seiten (1.600 Spalten) mit ca. 80 Lemmata und etwa 300 Abbildungen.
Der Band erscheint beim J.B. Metzler Verlag, Stuttgart, als Band 5 der Supplemente des Neuen Pauly.
Das Projekt wird gefördert von der Fritz Thyssen Stiftung für Wissenschaftsförderung.

Weitere Informationen zur Konzeption des Lexikons.

 

   

 

 

 


[ oben | © Projekt Mythenrezeption | impressum ]


   
Zurück zur Startseite